Bärlauch – Der Frühling zieht in die Küche ein

Im März beginnt die Saison für den Bärlauch, der zu den beliebtesten Wildkräutern zählt. Mit seinen frischen grünen Blättern lassen sich köstliche  Frühlingsgerichte zaubern.

Bärlauch

Ich habe mich heute mal für ein Bärlauchpesto entschieden. Dieses Pesto schmeckt hervorragend zu Pasta, als Dip, für den Salat oder auch zum Grillen.

Bärlauch

Was Ihr dazu benötigt:

 

  • 100 gr. Bärlauch
  • 100 gr. Olivenöl
  • 70 gr. geriebener Parmesan
  • 30 gr. Cashewnüsse
  • 10 gr. Salz
  • 50 ml. Wasser

Die Cashewnüsse in einer Pfanne rösten und abkühlen lassen. Den Bärlauch waschen und trockentupfen.

2/3 des Bärlauchs mit dem Olivenöl und und dem Wasser pürieren. Ich habe die Moulinette benutzt. Geht aber auch mit dem Pürierstab. Dann die Cashewnüsse dazugeben und mitpürieren, anschliessend den Pamesan und das Salz hinzufügen. Nun den restlichen Bärlauch grob hacken und unter des Pesto mischen.

Bärlauchpesto

 

In saubere und sehr heiß gespülte Schraubdeckelgläser abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren.
Wenn das Pesto gut gekühlt ist kann es im Kühlschrank ein Jahr aufbewahrt werden, da der Bärlauch antiseptisch ist.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.