Ein Frühstücksei mal anders………

Wer liebt es nicht, man braucht nicht zur Arbeit, die Zeit sitzt einem nicht im Nacken und der Tag beginnt mit einem schönen Frühstück. Am besten natürlich noch, wenn man es selber nicht zubereiten muss. Ich hatte diese Woche das Glück, denn mein Mann hat Urlaub. Wenn man meinen Blog verfolgt, kann man feststellen, dass meine Bessere Hälfte sich auch gerne in unserer Küche verwirklicht 🙂 . Aber mit dieser Art, ein Frühstücksei zu bereiten, dass fand ich einfach genial, hat er mich überrascht.

P1050890

Was man braucht:

eine Muffinbackform, Toastbrot, Eier, und Baccon (Frühstücksspeck), Pfeffer und Salz

Den Backofen auf 150 Grad vorheizen. Die Muffinbackform mit Butter auspinseln. Die Muffinform mit dem Baccon auslegen, pro Form zwei Scheiben . Eine Scheibe wird dabei im ganzen an den Rand gelegt, die 2. Scheibe  durchschneiden und damit den Boden belegen. Nun den Muffinsboden mit einer Toastbrotscheibe auslegen. Dafür nehme ich ein Glas in Grösse des Muffinbodens und drücke damit aus einer Toastbrotscheibe einen Kreis aus und lege  diese in die Muffinform. Nun ein Ei in einer Tasse aufschlagen und vorsichtig in die ausgelegte Muffinform giessen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Im vorgeheizten Backofen 20 Minuten backen. Lasst es Euch schmecken!!!!!!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.