Gänsekeulen aus dem Römertopf

Die dunkle Jahreszeit hat begonnen, den ersten Bodenfrost hatten wir hier im Norden auch schon. Und damit geht für mich immer die gemütliche Zeit des Jahres los. Abends, wenn die Zeit es zulässt, wird der Kamin angezündet, so langsam kann man ans Plätzchenbacken denken. Dieses Jahr wird bei uns auch         wieder gebacken. Seit etwa 14 Tagen ziert ein neuer Backofen unsere Küche. Hier die Highlights dieses Ofens

Hide® – die voll versenkbare Backofentür

Der neue FullSteam® Backofen vereint CircoTherm®-Backofen und Dampfgarer in nur einem Gerät.

EasyClean® – diese spezielle Reinigungshilfe ermöglicht die unkomplizierte, energiesparende Reinigung des Backofeninnenraums.

Eine umweltschonende Option für die schnelle Reinigung zwischendurch.

FullTouch Control – einfache, präzise Backofen-Bedienung durch Fingertipp auf der glatten Oberfläche des hochauflösenden TFT-Farbdisplays.

Und ich denke mit diesem Backofen macht das Plätzchenbacken noch mehr Spass!!!!!

Ja und vor ein ein paar Tagen wurde St. Martin gefeiert. So eine Martinsgans wäre schon mal eine Herausforderung….. da wir aber nur zu zweit sind und nicht tagelang den Gänsebraten auf dem Teller haben wollen, gab es bei uns Gänsekeulen. Hierfür habe ich meinen Römertopf benutzt und die Keulen mit viel Gemüse 3 Stunden lang bei 150 Grad im Backofen schmoren lassen. Die waren so butterzart, das Fleisch ist regelrecht vom Knochen gefallen. Eigentlich isst man ja Apfelrotkohl dazu 🙂 …… hatte ich aber keins mehr. So gab es bei uns Karotten, Mais und Erbensgemüse.

Und hier das Rezept für Alle, die es mal ausprobieren wollen:

Gänsekeulen aus dem Römertopf
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 20 Minuten
Kochzeit
4 Stunden
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 20 Minuten
Kochzeit
4 Stunden
Gänsekeulen aus dem Römertopf
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 20 Minuten
Kochzeit
4 Stunden
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 20 Minuten
Kochzeit
4 Stunden
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Das Gemüse kleinschneiden, Tomatenmark in der Gemüsebrühe verquirlen und alles zusammen mit den Kräutern in den gewässerten Römertopf geben. Die gesalzenen und gepfefferten Gänsekeulen darauflegen.
  2. Den Römertopf schliessen und in den kalten Backofen stellen. Für 3 Stunden bei 150 Grad (Ober - Unterhitze) garen lassen. Nach 3 Stunden den Römertopf aus dem Ofen holen, die Gänsekeulen gehen auf den Rost zurück in den Ofen und schmoren dort noch 20 Minuten bei 185 Grad. In der Zwischenzeit das Gänsefett im Römertopf abschöpfen und das Gemüse mit dem Bratensaft in einen Kochtopf geben, Rotwein hinzufügen und alles mit einem Pürierstab pürieren. Mit Saurer Sahne, Salz und Pfeffer abschmecken.
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.