Und wie es duftet…..

Der letzte Monat des Jahres hat nun angefangen…… und ehe man sich versieht, ist es Weihnachten. Für viele Menschen ist der Dezember mit Hektik und Stress vebunden….. man muss sich nur mal in dieser Zeit in eine Fussgängerzone stellen, da wisst Ihr was ich meine. Mein Vorsatz seit vielen Jahren ist, die letzen 4 Wochen des Jahres eher ruhiger auslaufen zulassen. Wenn es draussen knackig kalt ist, den Kamin anmachen, und dann z.B. einen leckeren Bratapfel geniessen. Ich weiss ja nicht wie Euer Zeitplan im Moment ist. Solltet Ihr aber auch zu den Menschen gehören, die sich vom Weihnachtsstress plagen lassen müssen, hier ein Rezept, dass auch bei Zeitmangel gelingt.

BratapfelBratapfel verfeinert mit Marzipan und Granatapfel….. ich kann Euch sagen das duftet…….

 

Zutaten für 4 Personen:
2 grosse Äpfel (am besten die Sorte Boskoop)
1Ei
1 Granatapfel
100 gr. Marzipanrohmasse
40 gr. Puderzucker
1 TL Zitronensaft
1 EL Mandelblättchen

Backofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
Das Ei trennen und das Eiweiss mit Puderzucker steif schlagen.
Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten.
Granatapfel öffnen und die Kerne herauskratzen. Am besten einmalhandschuhe anziehen, das Granatapfel ganz schön färbt.
Die Äpfel halbieren, das Kerngehäuse großzügig entfernen und mit Zitronensaft beträufeln.
Marzipanrohmasse mit dem Eigelb verrühren und einen EL der Granatapfelkerne unterheben. Die Apfelhälften mit der Masse füllen, auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Backofen 20 Minuten backen. Dann herausnehmen, den Eischnee auf die Apfelhälften verteilen, mit den Mandelblättchen bestreuen und nochmals in den Backofen, bis der Eischnee Farbe bekommt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.