Saarländische Schwenker

Am Wochenende haben wir nun ausgiebig unseren Schwenker in Betrieb gehabt. Zur Einweihung gab es Gefüllte Zwiebeltaschen und Chillibratwurst von unserem Metzger ja und das Highlight kam am Sonntag……… Saarländische Schwenker. Dazu muss man wissen, das es einer bestimmten Marinade bedarf, um den besonderen Geschmack zu erzielen. Da hat jeder Saarländer so sein Geheimrezept. Da ich aber aus unseren Rezepten ja kein Geheimnis machen will, verate ich Euch es natürlich.

Für die Schwenker nimmt man Schweinenackensteaks, etwa 2 cm dick. Dieser werden, bevor man sie in die Marinade einlegt, mit dem Fleischklopfer bearbeitet, aber nicht zu dünn hauen.

Saarländische Schwenker

 

 

Auf dem Grill von beiden Seiten gut durchbraten. Wenn Ihr in der glücklichen Lage seid und einen Schwenker besitzt…….. auf Buchenholz gegrillt, schmeckt esam aller Besten. Als Beilage gab es bei uns einen leckeren Bohnen-Tomatensalat, der auch ganz schnell zubereitet ist, und natürlich Pommes.

Saarländische Schwenker
Rezept drucken
Portionen
8 Portionen
Portionen
8 Portionen
Saarländische Schwenker
Rezept drucken
Portionen
8 Portionen
Portionen
8 Portionen
Anleitungen
  1. Die Schweinenackensteaks in eine Schüssel legen. Die Zwiebeln in Ringe schneiden und auf die Steaks legen. Aus Öl und Gewürzen eine Marinade verrühren, über die Steaks und die Zwiebeln geben und gut vermengen. Im Kühlschrank mindestens 24 Stunden bedeckt durchziehen lassen. Vor dem Grillen muss das Fleisch rechtzeitig aus dem Kühlschrank genommen werden.
  2. Für den Bohnen-Tomatensalat die Bohnen putzen und in 4 cm lange Stücke schneiden. In Salzwasser etwa 2 Minuten blanchieren und abschrecken.. Zwiebel und Knoblauch klein scheiden und in Olivenöl anbraten. Die Bohnen hinzufügen, Thymian beigeben und etwa 10 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Tomaten, die man vorher an der Stielseite einschneidet, in eine Schüssel geben und mit kochendem Wasser übergießen. Dann nicht abschrecken, sondern direkt die Haut abziehen. Die Tomaten nun vierteln, die Kerne entfernen, in Stücke schneiden, zu den Bohnen geben und alles mit Salz und Pfeffer und dem Balsamicoessig abschmecken.
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe

2 Kommentare

  1. Ruth

    Klingt alles sehr lecker. 🙂

    Antworten
    1. Bauer (Beitrag Autor)

      Danke

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.